Ab
12 €

Das Militärmuseum - Les Invalides

Der Invalidendom ist wie eine goldene Krone, ein Diadem platziert auf einer über 300 Jahre alten Geschichte. Hinter imposanten Mauern entfaltet er sich mit seinen Seitenflügeln, seinen Höfen, seinen Kirchen und seinen Krankenzimmern. Als bedeutendes Werk während der Herrschaft von KönigLudwig XIV. beherbergt das Invalidenheim heute das Militärmuseum und seine unglaublichen historischen Schätze: Waffen und königliche Rüstungssammlungen, Kanonen und Trophäen aus allen Jahrhunderten, sehr realistische Miniaturdarstellungen der französischen Siege. Ebenso anziehend ist das Invalidenheim aber auch wegen seiner Architektur und seines Domes von mehr als 100 Metern Höhe. Der Ruhm des renommierten Invalidenheims ist vor allem seinem berühmten Bewohner zu verdanken, Napoleon I. und seinem Grab, das seit mehr als anderthalb Jahrhunderten im Invalidendomaufgebahrt ist.

Reservierung

Ticketbüro des Armeemuseums - Invaliden

Dauerausstellungen: E-Tickets mit begünstigtem Einlass

  • Cut the Line Ticket
  • Zugang zu den ständigen Sammlungen des Armeemuseums, dem Grab von Napoleon I. (Kuppelkirche), dem Plan-Reliefmuseum und dem Museum des Befreiungsordens.
  • Zugang zur Sonderausstellung

Freier Zugang zum Cour d'Honneur und zur Kathedrale Saint-Louis des Invalides.

12 €
Ausgebucht

Kombi-Angebote

Kombi-Ticket Invaliden / Bateaux-Mouches

Sparen Sie 6 €
  • Vorrangiger Zugang zum Armeemuseum - les Invalides
  • Kreuzfahrt auf der Seine (Abfahrt von Pont de l'Alma, Dauer 1h15)

Gut zu wissen: Die Tickets können an zwei verschiedenen Tagen benutzt werden.

19,50 € 25,50 €
Ausgebucht
Wir suchen nach Verfügbarkeiten.
Summe: -
Reservierung

Praktische Informationen

Öffnungszeiten des Militärmuseums

01. April bis 31. Oktober: täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr
01. November bis 31. März: täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr

Achtung! Die Verkaufskassen schließen 30 Minuten vor Schließung des Museums.

Ergänzende Informationen zu den Öffnungszeiten des Museums:**

  • Schließzeiten des Museums am 01. Januar, 01. Mai und 25. Dezember
  • Erster Montag in jedem Monat: Zutritt nur zum Invalidendom (Grabmal Napoleons I.), der Kathedrale Saint-Louis des Invalides, den laufenden Sonderausstellungen, der Artilleriesammlung des Ehrenhofs.
  • Am ersten Montag der Monate Juli, August und September ist, mit Ausnahme des Historial Charles de Gaulle, das gesamte Museum geöffnet
  • Während der Weihnachts- und Winterferien ist das Museum bis 17.30 Uhr geöffnet.
  • Am Dienstag, von April bis September, sind der Invalidendom, die moderne Abteilung die laufende Sonderausstellung bis 21.00 Uhr geöffnet.
  • Im Juli und August ist der Invalidendom (Grabmal Napoleons I.) bis 19.00 Uhr geöffnet.
  • Das Historial Charles de Gaulle ist montags geschlossen.

Das Hôtel Royal des Invalides

Der erste Stein zur Errichtung des Hôtel Royal des Invalides, des Invalidenheims, wurde durch den Sonnenkönig selbst im Jahr 1671 gelegt. Dieser Ort ist nach Schloss Versailles der bedeutendste seiner Herrschaft. Das Hôtel des Invalides wurde auf Willen König Ludwig XIV. erbaut und zum ersten Mal in der Geschichte errichtete mit ihm ein Souverän einen Rückzugsort für seine kriegsversehrten und berufsunfähigen Soldaten.

Vor dem Bau des Invalidenheims waren die Soldaten in den Klostern aufgenommen worden oder irrten in den Städten umher, wo sie für große Aufregung sorgten. Als Ludwig XIV. den Auftrag zum Hôtel des Invalides gibt, versucht er damit, dieses Sicherheitsproblem zu lösen.

Sein Dom mit einer Höhe von 100 Metern ist ein wahres Meisterwerk der Kunst und Architektur. Seine Einzigartigkeit liegt in der Überlagerung von üppig in goldener Farbe und mit himmlischen Allegorien verzierten Kuppeln. Ludwig der Heilige ist hier im Hermelinmantel zu Füßen Christi dargestellt, mit Schwert und Schild als Machtsymbole.

Das Grab des Kaisers

Am 15. Dezember 1840 wurde die Asche von Kaiser Napoleon I. mit großem Tamtam im Invalidenheimempfangen. Es ist in diesem Moment der Geschichte, dass der Invalidendom seine ursprüngliche Bestimmung als Kirche ändert und zum Mausoleum für den Kaiser wird. Der Sarkophag ist sehr beeindruckend: 18 Tonnen roten, sibirischen Porphyrs auf einem Sockel aus Granit. Am Boden erinnert ein Lorbeerkranz an die großen Siege des Kaiserreichs. Die umgebende Galerie erzählt vom Lebenswerk Napoleons, den Richtlinien, den Gesetzen und seinen großen Arbeiten.

Plan

Adresse
129 Rue de Grenelle
75007
Verkehrsverbindung
13Varenne
8La Tour-Maubourg
8292Vauban - Hotel Des Invalides
28Invalides - La Tour Maubourg
7069Invalides - La Tour-Maubourg

Bewertungen unserer Kunden

Bewertung : 5/5 - 3 Bewertungen

oui c'est très bien
oui, la seule petite chose à signaler, il faudrait indiquer sur votre site que les entrée Musée de l'armée /tombeau Napoléon est gratuite pour les moins de 25 ans ,afin d'éviter de payer inutilement une entrée
Un moment exceptionnel
Excellente prestation, c'est un sans faute
Je recommande
Je recommande
Ihr Sitzung ist abgelaufen. Wir leiten Sie zu unsere Startseite Come to Paris weiter.