Musée de l’Orangerie Musée de l’Orangerie

Musée de l’Orangerie

12,50 €
  • Sofortige Bestätigung
  • Wir akzeptieren Mobile-Tickets
  • Vermeiden Sie Wartezeiten

Tickets für das Musée de l'Orangerie

Zugang mit Priorität

  • Bevorzugter Zugang zum Orangeriemuseum
  • Zugang zu ständigen Sammlungen und temporären Ausstellungen

Derzeit im Musée de l'Orangerie

Vom 28. September 2022 bis 16. Januar 2023: Sam Szafran
Vom 13.10.2022 bis 06.02.2023: Mickalene Thomas: Mit Monet

Demnächst im Musée de l'Orangerie

Vom 01. März bis 29. Mai 2023: Matisse. Cahiers d’art, die Wende der 1930er Jahre

12,50 €
Reservierung

Beschreibung

Wenn Sie das Orangerie Museum betreten, ist Stille eine unabdingbare Voraussetzung, um die Sixtinische Kapelle des Impressionismus gebührend zu würdigen. Die riesigen Bilder der Seerosen beeindrucken und flößen Respekt vor der Hand des großen Impressionisten Claude Monet ein. Die Meisterwerke von Monet sind ein Hauptgrund, um die Orangerie zu besuchen. einzugeben. Jedoch bietet dieses Museum im Park der Tuilerien so viel mehr. Dieses Museum dokumentiert die Pariser Kunstszene zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts, das bisher in der Stadt des Lichts mit ihren vielen kulturellen Highlights fehlte. Es ist übrigens kein Zufall, dass es dem Orsay Museum angegliedert ist, dass sich der Kunst im neunzehnten Jahrhundert widmet. Die Orangerie führt die Sammlung des Orsay weiter: Es beherbergt die Sammlungen von Jean Walter und Paul Guillaume mit Gemälden von Matisse, Renoir und Picasso. Diese Ausstellungen sind auch das Markenzeichen dieses Museums.

Öffnungszeiten Museum Orangerie

Das Ganze Jahr: Geöffnet täglich, außer Dienstag, von 9 bis 18 Uhr
Geschlossen Am: 1. Mai, am Morgen des 14. Juli und am 25. Dezember

Achtung: Letzter Einlass 45 Minuten vor dem Ende der Öffnungszeiten. Die Ausstellungssäle werden ab 17.45 Uhr geschlossen.

Zugang: Bitte zeigen Sie Ihr Ticket auf Ihrem Handy in der Reihe für "Besucher mit Eintrittskarten" vor. Die Sicherheitsüberprüfung ist zwingend vorgeschrieben.

Kostenloser Eintritt:

  • Für Besucher unter 18 Jahren
  • Für Besucher im Alter von 18 bis 25 Jahren, (Bürger der Europäischen Union oder Personen mit einer Aufenthaltsgenehmigung von mehr als 3 Monaten in einem Land der Europäischen Union)
  • Für alle Besucher am ersten Sonntag eines jeden Monats

Ausstellungen 2023-2024 im Musée de l'Orangerie

  • bis 11. Juli 2022: Impressionistisches Dekor • An den Quellen der Seerosen
  • bis 5. September 2022: Ange Leccia • (D') Nach Monet
  • bis 5. September 2022: Novo Pilota, Amedeo Modigliani und sein Dealer Paul Guillaume
  • Vom 28. September 2022 bis 16. Januar 2023: Sam Szafran
  • Vom 13.10.2022 bis 06.02.2023: Mickalene Thomas: Mit Monet
  • Vom 01. März bis 29. Mai 2023: Matisse. Cahiers d’art, die Wende der 1930er Jahre

Konsultieren Sie die anderen aktuellen Ausstellungen in Paris.

Historischer Hintergrund der Seerosen von Claude Monet

Am Ende des neunzehnten Jahrhunderts kaufte Claude Monet ein riesiges Anwesen in Giverny mit dem Vorhaben, ein Paradies für Pflanzen zu gestalten. Am Höhepunkt seiner Kunst und seines Lebens angelangt, wollte Monet die Objekte seines Schaffens ständig vor Augen haben. Zeit seines Lebens verherrlichte er die Reinheit der Natur mit den Farben seiner Palette. Monet verlangt nach Farbe überall in seinen Werken, vielschichtige Nuancen, die Tiefen und Höhen plastisch beschreiben und die Schönheit von Erde und Wasser reflektieren. Der Gärtner Monet inspirierte den Maler und umgekehrt: Sein Teich mit den Seerosen führte im Lauf von dreißig Jahren zu 250 Meisterwerken. Sie zeigen das wunderbare Spiel von Licht und Wasser und verzaubern jeden Betrachter mit ihren Nuancen.

Wie alle Impressionisten, bewundert Monet japanische Kunst. Von ihr leiht er sich das Motiv kleiner Brücken mit Blüten, die er zu jeder Jahreszeit abbildet. Weiden stehen hoch in der Gunst des Meisters von Giverny. Er widmet ihren Zweigen schimmernde Reflektionen, die wie Tränen auf die Seerosen fallen. Die enormen Bilder sind wie geschaffen, um die Wände des Orangerie-Museums im Herzen von Paris, der Stadt des Lichts, zu dekorieren. Mit seinen virtuosen Pinselstrichen, bedeckte Monet diese riesigen Leinwände, die Sie einladen, in den Garten von Giverny einzutauchen. Monet möchte die Betrachter mit Farbe umgeben, als ob sie selbst im Garten von Giverny die Schönheit der Natur bewundern. Dieser Traum spiegelt seine Maxime wider: „Ich verspüre keinen anderen Wunsch, als mich aufs innigste mit der Natur zu verbinden.“

Das Orangerie Museum befindet sich in den Tuilerien, nur wenige Schritte von der Place de la Concorde entfernt. Mit ein wenig Phantasie können die Besucher das Gesicht des Malers inmitten des farbigen Lichts erkennen.

Bewertungen unserer Kunden

4,7/539 Bewertungen

Almut W.
4/5
Unkomplizierte Buchung
Vor mehr seit einem Jahr veröffentlicht
Unkomplizierte Buchung, alles zur Zufriedenheit geklappt
Gerhard
5/5
Buchung schnell und unkompliziert
Vor mehr seit einem Jahr veröffentlicht
Buchung schnell und unkompliziert
Julia S.
5/5
Umbuchung
Vor mehr seit einem Jahr veröffentlicht

Umbuchung

Ich habe falsch gebucht. Nach telefonische Anfrage wurde die falsche Bestellung storniert und ich erhielt eine Gutschrift. Danach konnte ich richtig buchen, mit der Gutscheincode! Schnelle Hilfe, nach 10 Minuten war alles erledigt. Super!

Gerd B.
5/5
Kompetenz
Vor mehr seit einem Jahr veröffentlicht
Die Beschaffung der Tickets war komplikationslos und schnell,eben kompetent!
Dirk P.
5/5
Vor mehr seit einem Jahr veröffentlicht
Das Kombiticket ist super!

Plan

Plan
Adresse
Jardin des Tuileries
75001 Paris

Häufig gestellte Fragen

Wo ist das Musée de l'Orangerie?

Das Musée de l'Orangerie befindet sich im ersten Arrondissement von Paris, mitten im Jardin des Tuileries.

Wie komme ich zum Musée de l'Orangerie in Paris?

Das Museum ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Es liegt gleich weit entfernt von den Metrostationen Concorde (Linien 1, 8 und 12) und Assemblée Nationale (Linie 12).

Müssen Sie buchen, um das Musée de l'Orangerie zu besuchen?

In normalen Zeiten ist für den Besuch des Museums keine Reservierung erforderlich. Wenn Sie jedoch Tickets für das Musée de l'Orangerie im Voraus kaufen, können Sie die Warteschlangen an den Kassen vermeiden. Es ist so viel Zeit gespart.

Was gibt es im Musée de l'Orangerie zu sehen?

Die ständigen Sammlungen des Musée de l'Orangerie präsentieren Werke von Künstlern des 20. Jahrhunderts wie Picasso, Pissaro, Modigliani, Manet, aber auch und vor allem Monet. Seine riesigen Seerosen sind dort in einem prächtigen ovalen Raum ausgestellt. Das Museum ist auch für seine Wechselausstellungen sehr beliebt.

Was kann man rund um das Musée de l'Orangerie unternehmen?

Das Musée de l'Orangerie kann nach oder vor einem Spaziergang durch den prächtigen Jardin des Tuileries besucht werden. Es ist weniger als 5 Minuten zu Fuß vom Musée d'Orsay, 10 Minuten vom Musée du Louvre im Osten und Westen, 5 Minuten vom Petit und Grand Palais, 10 das Invalides und seine Armeemuseum oder das Rodin-Museum.

Unsere Kunden mochten auch